Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt

“Gehen Sie umgehend zum Augenarzt, wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind nicht richtig sieht. Frühkindliche Sehschwächen müssen früh behandelt werden, damit sich Augen und Gehirn vollständig entwickeln können.” – Yasmin Geißler, Augenoptikerin


Schau’ mir in die Augen, Kleines!


Schielen, Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Überfokussieren: Immer mehr Kinder haben eine – oft unbemerkte – Sehschwäche. Die Wahrscheinlichkeit steigt, wenn auch die Eltern schon in jungen Jahren eine Brille benötigten.

Eine Kinderbrille soll übermütige Spiele mitmachen, schön und witzig, süß und cool aussehen und dazu praktisch sein – also besonders viele Ansprüche erfüllen. Vor allem aber muss sie der jungen Trägerin oder dem jungen Träger gefallen: Kinder setzen – wie Erwachsene – nur Brillen auf, die sie wirklich mögen.

Im gemütlichen "Augenstern"-Zimmer im Frankfurter Nordendblick finden große und kleine Kinder ihre Brille für jede Gelegenheit. Hier können sie gucken, spielen, aus- und aufprobieren, testen und prüfen. Und Neugierige dürfen auch unsere moderne Augenprüfanlage genau untersuchen. Die kennt übrigens nicht nur Buchstaben und Zahlen, sondern auch Bilder für die Kleinsten.